windpark

Im Windpark

Zusammen mit dem Laboratory for Energy Conversion der ETH Zürich haben wir einen Turbulenzsensor in einen SUMO Flieger integriert und an Paparazzi angepasst.

Der Sensor ist in der Lage, den Windvektor und Turbulenzen dynamisch zu vermessen. Das Ziel ist die Modellierung des Einflusses von Windrädern aufeinander und die Optimierung der Aufstellpositionen.

Das Schweizer Fernsehen hat einen Bericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.